Sachstand Integriertes Nahverkehrskonzept

Anfrage zur Kreistagssitzung am 11. September 2020

Der Kreisausschuss wurde beauftragt, nach Abschluss der Evaluation der Fortschreibung des Nahverkehrsplanes 2014 (NVP) des Landkreises Limburg-Weilburg und nach Vorlage des Nahmobilitätschecks und Radwegekonzeptes 2020 die Erstellung eines integrierten Nahverkehrskonzeptes zu prüfen und geeignete Angebote einzuholen.

1.         Wie ist der Sachstand der Beauftragung und wann ist mit der Vorstellung der ersten Ergebnisse im zuständigen Ausschuss zu rechnen?

2.         Wurden Anträge auf Fördermittel z.B. bei der AGNH gestellt?

Die IHKs Limburg und Koblenz erneuerten ihre Forderung nach einem länderübergreifenden Verkehrskonzept für die Verkehrsprobleme im Raum Limburg-Diez. Mit Blick auf drohende Fahrverbote und die durch Schadstoffe stark belastete Luft in Limburg formulierten beide IHKs nachfolgende Forderungen.

Bessere infrastrukturelle Verflechtung der beiden Landkreise in Bezug auf Straße, Radwege und ÖPNV im Sinne der vorhandenen Pendlerbeziehungen von Arbeitnehmern, Schülern sowie der Einkaufs- und Lieferbeziehungen von Unternehmen vorantreiben!

1.         Werden die von den IHKs angesprochenen Probleme Teil des Nahverkehrs Konzeptes sein?

2.         Ist eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der beiden Städte und Landkreise geplant?

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel