Friedenspreis reaktivieren

Antrag zur Kreistagsssitzung am 17.02.2017

  1. Der Kreistag fordert den Kreisausschuss auf den Friedenspreis für Schulen im Landkreis Limburg-Weilburg wieder auszuschreiben. Der Kreistag beauftragt den Kreisausschuss Gespräche mit geeigneten Sponsoren zu führen, damit der Preis mit einer Geldsumme dotiert werden kann.
  1. Der Friedenspreis für Schulen im Landkreis Limburg-Weilburg wird in Jugendfriedenspreis umbenannt. Teilnahmeberechtigt soll jede Jugendgruppe sein, die im Landkreis Limburg-Weilburg aktiv ist.

 

Begründung:

Der letzte Friedenspreis an Schulen wurde im Jahr 2012 vergeben. Obwohl ein zweijähriger Rhythmus vorgesehen war, fand in den Jahren 2014 und 2016 keine Verleihung des Preises statt. Das vergangene Jahr hat jedoch gezeigt, dass der Einsatz für Frieden, Toleranz, Demokratie, Zivilcourage und gewaltfreie Kommunikation immer noch wichtig sind und zu fördern sind. Ein positives Hervorheben dieses Einsatzes in der Öffentlichkeit kann dabei der Beitrag des Landkreises sein, einen finanziellen Anreiz zu setzten der Beitrag der Unternehmen in der Region.
Dieser Einsatz ist jedoch nicht nur im Umfeld Schule lobenswert, sondern auch in der Freizeit der Kinder und Jugendlichen. Daher sollte der Preis auch den Jugendgruppen unserer zahlreichen Vereine und Verbänden offenstehen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld